am Bsp. von #Uber u. #AirBnB : Share Economy ☞ über die gesellschaftlichen Folgen solcher Geschäftsmodelle /via SpOn


einige wichtige sharing economy – Unternehmen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/uber-und-airbnb-ethik-der-share-economy-a-988612.html

Fazit (zitiert aus dem Artikel):

Wir können nicht immer nur das machen, was für uns selbst am billigsten und bequemsten ist.

Täten wir ausschließlich das, hätten wir bald eine Gesellschaft, wie sie 1887 schon der Philosoph Friedrich Nietzsche beschrieb.

In seiner Streitschrift „Zur Genealogie der Moral“ schreibt der Propagandist des Übermenschen über Raubvögel, die mit ihren Klauen die Lämmer reißen. Und über Lämmer, die keine Klauen haben und das Verhalten der Raubvögel als moralisch minderwertig abtun.
Moral sei die „widersinnige“ Forderung der Schwachen, dass die Starken auf ihre Stärken verzichten, schreibt Nietzsche.

Wir haben uns als Gesellschaft nun einmal bewusst dagegen entschieden, so zu leben.

… und hier nachgetragen noch ein Artikel von Sascha Lobo zum Thema Sharing-Ökonomie.

Auszug:

Transformation des digitalen Wirtschaftssystems zum Plattform-Kapitalismus

Posted from WordPress for Android

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s